PNP 25.04.14: Bald geht im Gemeinderat die Post ab

Veröffentlicht am 01.05.2014 in Lokalpolitik

Neu im Winhöringer Gremium: Anneliese Unterreiner – Sie ist hauptberuflich als Zustellerin tätig

Winhöring. In ihrem gelben Postauto, immer mit einem Lächeln auf den Lippen, immer Zeit für ein paar freundliche Worte – so kennt man Anneliese Unterreiner im gesamten Gemeindegebiet. Seit 16 Jahren ist sie mit Leidenschaft Postzustellerin: "Es gibt nichts was ich lieber täte, mir macht meine Arbeit wirklich sehr viel Spaß", gibt die 59-jährige zu verstehen.

Mit ihrer Wahl zu Gemeinderätin hat die Mutter von vier Kindern nicht gerechnet. "Ich war nicht mal beim Auszählen dabei. Der Anruf von Elfi Jung um kurz nach 22 Uhr hat mich dann schon sehr überrascht." Jetzt freut sie sich auf die Arbeit im Gemeinderat, denn sie weiß genau um die Sorgen der Winhöringer: "Es gibt sicher nicht viele, die jeden Winkel der Gemeinde so genau kennen wie ich." Und so kennt sie auch die Menschen, die in der Gemeinde leben, fast alle persönlich. Bei den allermeisten war Anneliese Unterreiner schon vor Ort: Entweder als Postbotin oder in ihrer Funktion als Mitglied der Arbeiterwohlfahrt.

Für die AWO macht sie seit knapp vier Jahren regelmäßig Besuchsdienste zu Geburtstagen, Weihnachten und Ostern. Auch zum Sammeln kommt sie in die entlegensten Ecken der Gemeinde. "Gerade die älteren Leute warten immer schon auf meinen Besuch. Und ich hör’ ihnen gerne zu, weil sie immer viel Interessantes zu erzählen haben." Oft sitzt sie viele Stunden bei den Jubilaren und erfährt dabei viel Neues. Zu ihrer Tätigkeit in der Vorstandschaft der AWO kommt nun auch noch die Mitgliedschaft in der SPD. "Nach der Wahl bin ich beigetreten", erzählt sie. Im Gemeinderat will sich Anneliese Unterreiner vor allem für die Belange der älteren Gemeindebürger einsetzen: "Weil ich durch meine Arbeit der AWO die Anliegen und Sorgen sehr gut kenne." Als Vorteil sieht sie auch, dass ihr das Gemeindegebiet so vertraut ist wie ihre Westentasche. "Wenn es um Bauanträge aus dem Außenbereich geht, um Anfragen aus dem Ortszentrum oder den verschiedenen Ortsteilen – ich weiß immer genau, wo das liegt und meistens auch, worum es geht."

Wenn sie neben ihrer Arbeit und ihrem Ehrenamt noch Zeit hat, spielt sie mit Enkelin Antonia, die sie ganz schön auf Trab hält. "Enkel Nummer zwei ist gerade im Anmarsch", verrät Anneliese Unterreiner, die es sehr gerne hat, wenn die ganze Familie beisammen ist und sie alle bekochen und mit Kuchen verwöhnen kann. Ihre Kinder Simone, Stefanie, Nikolaus und Maxi haben sich für die Mama gefreut: "Sie haben mir alle gleich zur Wahl gratuliert." Auch ihr Mann Andreas wünschte ihr Glück für das neue Amt: "Er weiß allerdings, dass ich jetzt schon viel unterwegs bin und dass das dadurch noch mehr wird."

Zu ihren Hobbys gehört auch der Garten rund um ihr Haus in Unterau, der mit viel Liebe zum Detail gepflegt wird. Und wenn dann noch Zeit bleibt, geht sie mit Hund "Leopold" spazieren: "Da komm ich unter Leute, kann ratschen und Kontakte pflegen. Das mag ich!"
− pp

 

Homepage SPD Winhöring

Kalender Block

Alle Termine öffnen.

06.12.2019 OV Töging: Nikolausaktion - Lassen Sie sich überraschen
Nikolausaktion der TögingSPD. Wir überraschen...

06.12.2019 - 08.12.2019 Ordentlicher Bundesparteitag

06.01.2020, 17:00 Uhr OV Neuoetting: Dreikönigsempfang
Dreikönigsempfang der SPD mit Ehrung von sozial engagierten Mitbürgerinnen und Bürgern

17.01.2020 Jusos Kickerturnier
Die Jusos laden zum Schlagabtausch am Kickertisch!

01.02.2020, 14:00 Uhr OV Neuoetting: Kinderfasching

Alle Termine

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis